Der Zauber der Seidenstraße gepaart mit Herzlichkeit und Gastfreundschaft erwartet den Reisenden in Usbekistan:

Am bequemsten mag es sein, die Perle Zentralasiens im Rahmen einer geführten Gruppenreise zu besuchen,
am spannendsten ist es aber als Individualtourist.
Dafür allerdings sollte man über Russisch-Kenntnisse verfügen.

Anreise:
z. B. mit Turkish Airlines via Istanbul, Uzbekistan Airlines oder Aeroflot via Moskau  – ab ca. 500 Euro

Einreise:
Visumspflicht (Touristenvisum vor Einreise beantragen)

Tipps & Infos:
Usbekistan – entlang der Seidenstraße (Trescher Verlag)
Reise Know How – Kulturschock Usbekistan (
Reise Know-How Verlag)

Redaktion allesanderswo.de
Beginnen Sie zu lesen:
Usbekistan in Zentralasien Teil 1 – Reisebericht

Bildnachweise:
Titelbild: Usbekistan/
Samarkand von oben: Blick vom Minarett über Samarkand, das „Antlitz der Erde“

Alle Fotos: Copyright ©Cornelia Strössner

Cornelia Strössner

Cornelia Strössner

Autorin bei allesanderswo.de
Das Reisen ist meine große Leidenschaft. Nach jahrelanger Auslandstätigkeit in Fernost, Kanada und Russland fröne ich meinem Hobby heute von der Berliner Basisstation aus. Mehrmals im Jahr zieht mich das „Heimweh nach der Ferne“ in die Ferne – vorzugsweise in die Länder der ehemaligen Sowjetunion. Bin ich gerade mal nicht unterwegs, arbeitet ich als Grafikerin, schreibe Kurzgeschichten und Reiseberichte, und auch schon mal ein Buch („Zwischen den Welten“, Literareon Verlag).
Cornelia Strössner

Letzte Artikel von Cornelia Strössner (Alle anzeigen)